Shorttrack: Rostock-Trio bleibt im Bundeskader

Die Rostocker Betty Moeske (16), Svea Rothe (16) und Hannes Enger (14) gehören auch in der kommenden Saison zum Bundeskader der deutschen Shorttracker. Landestrainer Arian Nachbar ist zufrieden: „Die Saison musste aufgrund der Corona-Krise vorzeitig abgebrochen werden. Dennoch bin ich froh, dass die Athleten vom ESV Turbine Rostock bei den wenigen Wettkämpfen, die es gab, überzeugt haben. Ihre guten Zeiten wurden als Kadernorm gewertet.“Der 43Jährige bestätigt: „Alle haben eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt.“Weitere acht Athleten bleiben im Landeskader unter Leitung des dreifachen Olympia-Teilnehmers, Europameisters und vielfachen deutschen Meisters.

In den kommenden Monaten wollen sich die Eisflitzer aufs Sommertraining konzentrieren: „Wir werden uns neben einem Lauf- und Radprogramm mit Imitationsübungen fit halten und ein Trockentraining absolvieren. Dabei ahmen wir mit Hilfe von Gummibändern die Laufbewegungen nach“, erklärt Nachbar.

Für die neue Wettkampfsaison hat er einen klaren Plan: „Wir sind bestrebt, bei internationalen Wettkämpfen vorne zu laufen. Podiumsplätze sind unser Ziel.“

Quelle:Ostsee-Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.